Pflegeplatz gesucht?

Sie suchen für sich oder einen Angehörigen dringend einen Pflegeplatz? Klicken Sie hier.

Kita-Platz gesucht?

Sie suchen einen Kitaplatz in Ihrer Nähe? Hier geht es direkt zur Übersicht und zu unseren Ansprechpartnern.

Ambulante Dienste

Wir stehen Ihnen bei vielen täglichen Verrichtungen zur Seite, damit Sie auch weiterhin möglichst selbstständig in Ihrer Wohnung und in Ihrem gewohnten Umfeld leben können. Mehr...

Solidarische Stadtgesellschaft

Spendenbutton

Beschwingte Weihnachtsfeier von Arbeiterwohlfahrt und SPD in Oberrad 2011

Ein bisschen schwieriger war die Organisation der Adventfeier von AWO- und SPD-Oberrad in diesem Jahr schon. Durch den Umbau des Buchrainplatzes war das Ausladen alle der vielen Dinge, die für das Gelingen einer Feier vonnöten sind, beschwerlich. Vom mit Baumaschinen voll gestellten Parkplatz nebenan mussten alle Kisten mit Mandarinen, Äpfeln, die schweren Marmeladengläser, die alle Gäste als Weihnachtsgeschenke nachher auf ihren Plätzen vorfanden und vieles mehr in den großen Saal vom Bürgertreff „Depot“ getragen werden. 

Schon um 14.00 Uhr war der Saal gut gefüllt, obwohl der offizielle Beginn erst eine Stunde später war. Aber so konnte man sich untereinander in Ruhe begrüßen, kleine Geschichten austauschen, denn nachher hieß es doch, - zumindest während des Programms – zuzuhören.

Mit der üblichen viertelstündigen Verspätung, weil im Saal noch nicht alle Gäste einen Platz gefunden hatten, begann dann die Adventfeier. Erich Schlauch, Vorsitzender der AWO-Oberrad und Rosita Jany, die Vorsitzende der Oberräder SPD begrüßten die anwesenden Vereinsvertreter aus dem Stadtteil die Vertreter vom Vorstand der Frankfurter SPD und der Fraktion des Ortsbeirats 5 der SPD.

Nach einer kleinen Musikeinlage der „Old Romantics“ trat der Chor der Kindergarten-Kinder der AWO in Oberrad auf, die voller Begeisterung Weihnachtslieder sangen. Das war schon einmal eine gute Einstimmung.

Danach ging es zur Ehrung der langjährigen Mitglieder, die vom Stadtrat Michael Paris vorgenommen wurde. Karl Schneider, der seit Neugründung der AWO in Oberrad 1978 ununterbrochen dem Vorstand angehört und Eh-renvorsitzender der SPD ist, wurde für 55 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Helga Priske gehört 35 Jahre der AWO an. Dann folgten mit 30 Jahren Mitgliedschaft Renate Schierholz, Minni Bigall und Helmut Tschampa. Auf 25 Jahre Mitgliedschaft können Marlis Rosenfelder, Elly Scondo, Margot und Wilhlem Engel, Klara Gey und Else Matri zurückbli-cken. Wolfgang Bartsch und Peter Spankus gehören 20 Jahre als Mitglieder zur AWO-Oberrad. Angelika Merz-Hartmann, Volker Hartmann, Irma Röttger, Aldelheid Kotschunowa und Felizitas Mann wurden Urkunden für 15 Jahre überreicht. Alle erhielten in einer roten AWO-Tasche ihre Urkunden sowie Wein, Honig und Wurstdosen, weil man sich beim Vor-stand für diese praktischen Geschenke entschieden hatte. Bei den Jubilarinnen dankte Mi-chael Paris besonders Minni Bigall und Elly Scondo für ihr 20-jähriges Engagement in der Tanzgruppe der AWO-Damen.

Mit Begleitung durch die „Old Romantics“ wurden dann gemeinsame Weihnachtslieder ge-sungen mit den Texten, die auf den Tischen lagen. Es folgten Tänze der AWO-Damen zu flotter Musik. Nach einer weiteren Musikeinlage durch die Band ging es an die Verlosung. Neben Weinflaschen, Wurstdosen warteten zwei schöne Fresskörbe auf die Gewinner und die waren es zufrieden.

Erich Schlauch verabschiedete die Gäste, wünschte frohe Weihnachten und einen guten Nachhauseweg. 

Jetzt leerte sich der Saal langsam. Ein paar Gäste blieben aber noch und manche halfen beim Aufräumen