Pflegeplatz gesucht?

Sie suchen für sich oder einen Angehörigen dringend einen Pflegeplatz? Klicken Sie hier.

Kita-Platz gesucht?

Sie suchen einen Kitaplatz in Ihrer Nähe? Hier geht es direkt zur Übersicht und zu unseren Ansprechpartnern.

Ambulante Dienste

Wir stehen Ihnen bei vielen täglichen Verrichtungen zur Seite, damit Sie auch weiterhin möglichst selbstständig in Ihrer Wohnung und in Ihrem gewohnten Umfeld leben können. Mehr...

Solidarische Stadtgesellschaft

Spendenbutton

Goldsteiner AWO in der Fränkischen Schweiz

Auch in diesem Jahr fand wieder die große, allseits beliebte, Urlaubsfahrt der Goldsteiner Arbeiterwohlfahrt statt. 38 Mitglieder und Freunde der AWO fuhren vom 12. – 19. August 2012 acht Tage nach Obertrubach in die Fränkische Schweiz. Die Fahrt war, wie bereits in den vergangenen Jahren, eine der beliebtesten Aktivitäten, die die AWO Goldstein ihren Mitgliedern anbietet. Da war es auch kein Wunder, dass die begehrten Reiseplätze ohne einen Aufruf in der öffentlichen Presse schnell vergeben waren.

Los ging es am Morgen des 12. August, wie bei der AWO üblich, mit einem Busunternehmen aus der Gegend, in die die Fahrt geht; dieses Mal also aus der Fränkischen Schweiz. Die erste große Pause erfolgte auf einem Parkplatz in Veitshöchheim, direkt am Main gelegen. Dort gab es wieder die leckeren Frikadellen, die von Bianca und Hubert Brodbek am frühen Morgen (!) gebacken wurden. Nachdem die über 100 Frikadellen mit den ebenfalls morgens gekauften und daher ebenfalls noch warmen Brötchen größtenteils gefuttert waren, nutzten einige danach noch die Pause für einen kurzen Spaziergang am Main entlang. Das Frühstück war, neben den Getränken während der Hinfahrt, wie so vieles bei dieser Reise, natürlich auch im Reisepreis enthalten.

Am frühen Nachmittag in dem von der Familie Ritter gemütlich geführten Gasthof „Alte Post“ angekommen, gab es während der Schlüsselausgabe natürlich den obligatorischen AWO-Begrüßungstrunk. In dem Gasthof fanden sich alle Mitreisende gut aufgehoben und schwärmten besonders vom guten und reichhaltigen Frühstück und Abendessen.

Die nächsten Tage waren bei schönem Wetter meist voll gepackt mit den tollsten Fahrten und Überraschungen. Dazu zählten zum Beispiel Tagesfahrten, so die erste nach Bayreuth. Dort wurde das Markgräfliche Opernhaus und dann das wunderschöne Schloss Eremitage besichtigt. Am nächsten Tag ging es ins Grüne, zum Wildpark Hundshaupten. Es gab einen Ausflug nach Rothenburg ob der Tauber und am Freitag stand die große Rundfahrt durch die Fränkische Schweiz mit Besuchen in Forchheim und Gößweinstein auf dem Programm. An einem weiteren Urlaubstag wurde die schöne Barockstadt Bamberg besucht. Am „freien Tag“ trafen sich alle zu einem von den Wirtsleuten gestifteten „Picknick im Grünen“, wobei wegen Regen das Picknick in den Räumlichkeiten des Gasthofes stattfinden musste und es dabei ganz leckere Sachen gab.

Viel Unterhaltung hatten die Teilnehmer am „Überraschungsabend“, mit der Obertrubacher Trachtengruppe. Ein „Bingo“-Abend in der Wochenmitte und ein von der Hotelleitung organisierter „Musik- und Tanzabend“ rundete die schöne Reise ab. In diesem Zusammenhang erhielt die Reiseleitung von den Teilnehmern ein Präsent als Dankeschön, für das sie sich auch hier noch einmal herzlich bedankt. Zu ihrer Überraschung und großen Freude erhielt Jutta Stein eine Urkunde und ein Geschenk für 15 Jahre als Reiseleiterin. Weiter wurden Renate Gurrath, Lissy Liebau und Inge Nix für langjährige Mitfahrten geehrt.

Am Sonntag, dem 19. August 2012, ging es nach einem ausgiebigen Frühstück einer Mittagspause im Klosterhof Bronnbach wieder zurück, wo man am Nachmittag am Goldsteiner Bürgerhaus ankam.

Die Vorbereitungen für die Reise im nächsten Jahr laufen schon auf Hochtouren und Anfang Januar 2013 werden alle Mitglieder der Goldsteiner AWO über das Reiseziel und nähere Einzelheiten informiert. Erst dann ist auch wieder die Anmeldung möglich, über die sich die Reiseleitung wieder sehr freut. Sofern Sie also auch so eine Einladung haben möchten, werden Sie ganz einfach Mitglied der AWO.