Pflegeplatz gesucht?

Sie suchen für sich oder einen Angehörigen dringend einen Pflegeplatz? Klicken Sie hier.

Kita-Platz gesucht?

Sie suchen einen Kitaplatz in Ihrer Nähe? Hier geht es direkt zur Übersicht und zu unseren Ansprechpartnern.

Ambulante Dienste

Wir stehen Ihnen bei vielen täglichen Verrichtungen zur Seite, damit Sie auch weiterhin möglichst selbstständig in Ihrer Wohnung und in Ihrem gewohnten Umfeld leben können. Mehr...

Solidarische Stadtgesellschaft

Spendenbutton

Termine & Veranstaltungen

News

Downloads

Hier finden Sie Informationen und Prospekte über uns.

Links & Empfehlungen

www.somacon.de
Unternehmensberatung für Sozialwirtschaft und Gesundheitswesen


www.awo-pflegeberatung.de
Die telefonische Pflegeberatung der AWO.


www.freiwillig-agentur.de
Vermittlung von freiwilligen Engagement.


www.fbfv.de
Kulturelle Veranstaltungen, Vorträge und Führungen.


www.vonwegen.de
Kommunikationsagentur - Beratung, Konzeption, Kreativität und Gestaltung


20. August 2019

Vernissage "In Frankfurter Gesellschaft - Gutleutviertel innen und außen“.

Das Quartiersmanagement Gutleut der Arbeiterwohlfahrt Frankfurt und des Frankfurter Programms „Aktive Nachbarschaft“ laden am 20. August 2019 zur Vernissage „In Frankfurter Gesellschaft – Gutleut innen und außen“ auf das Milchsackgelände ins Studio 294 ein. Die Ausstellung wird um 18:30 Uhr durch die Dezernentin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld und die beiden Fotografen Anna Pekala und Florian Albrecht-Schoeck eröffnet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Vernissage „In Frankfurter Gesellschaft“
Dienstag, 20. August 2019 ab 18:30 Uhr (Einlass: 18:00 Uhr)
Milchsackgelände, Studio 294 (mittleres Haus)
Gutleutstraße 294, 60327 Frankfurt am Main


Öffnungszeiten der Ausstellung: Do 22.08./Sa 24.08./Fr 30.08./So 01.09./Do 05.09./Sa 07.09./Do 12.09./samstags und sonntags 17–19 Uhr,
donnerstags und freitags 18–20 Uhr.

Am Freitag, den 30.08. 18:00 Uhr Führung mit den Fotograf*innen.
Um Voranmeldung wird gebeten unter Mail: mail@studio294.de
oder Telefon: 0179 591 5683.


Die Serie aus großformatigen Portraits bietet Einblicke in die Lebenswelten der Bewohnerinnen und Bewohner. Die Bilder zeigen, was Außenstehende normalerweise nicht zu sehen bekommen. Sie erzählen vom täglichen Leben im Privaten, der bunten Vielfalt der Kulturen und Generationen im Gutleut. Die Portraitierten präsentieren dem Betrachter, was ihnen selbst wichtig ist. So zogen viele von ihnen ausgewählte Kleidung an oder
brachten mit ins Bild, was sie schön finden. Ergänzt werden die Portraits von Außenaufnahmen, bei denen der Mensch als Motiv zunächst einmal keine Rolle spielt. Florian Albrecht-Schoeck erfasst mit seinen Bildern Orte, um die das Leben der Bewohner kreist, und zeigt sie unverfälscht und erzählerisch zugleich. Entstanden ist ein Mosaik, das die verschiedensten Stimmungen der Menschen in momentartigen Aufnahmen spiegelt. Die ausdrucksstarken Fotos erzählen von Vielfalt, Individualität, Gemeinschaft und dem Charakter eines Stadtteils.

Anna Pekala, geboren in Wodzislaw Slaski in Polen, lebt seit ihrem elften Lebensjahr in Deutschland. Während ihres Studiums an der Hochschule für Gestaltung Offenbach entwickelte sich ihr thematischer Schwerpunkt. In ihren Projekten fotografiert sie Menschen in ihrer Umgebung. In der Buchpublikation „Mein Frankfurt und ich“ dokumentieren ihre Portraits die Vielfalt der Nationen in der Stadt. Anna Pekala ist als freie Fotografin tätig.

Florian Albrecht-Schoeck setzte sich bereits während seines Studiums an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach mit Themen rund um Architektur, Landschaft und Strukturen auseinander. Mit sicherem Gespür für Raum und Lichtkompositionen führen seine Fotografien den Betrachter an Orte, die oft aus dem gesellschaftlichen Bewusstsein verschwunden sind. Florian Albrecht- Schoeck ist als freier Fotograf tätig.

Hintergrundinformationen: Das Quartiersmanagement ist Bestandteil des Frankfurter Programms – Aktive Nachbarschaft und wird durch das Sozialministerium des Landes Hessen gefördert. Weiter Informationen zum Programm finden Sie auf der Homepage der Stadt Frankfurt am Main: www.frankfurt.de/sixcms/detail.php