Pflegeplatz gesucht?

Sie suchen für sich oder einen Angehörigen dringend einen Pflegeplatz? Klicken Sie hier.

Kita-Platz gesucht?

Sie suchen einen Kitaplatz in Ihrer Nähe? Hier geht es direkt zur Übersicht und zu unseren Ansprechpartnern.

Ambulante Dienste

Wir stehen Ihnen bei vielen täglichen Verrichtungen zur Seite, damit Sie auch weiterhin möglichst selbstständig in Ihrer Wohnung und in Ihrem gewohnten Umfeld leben können. Mehr...

Solidarische Stadtgesellschaft

Spendenbutton
Drucken
21. September 2011

Neu gebaute AWO Kindertagesstätte für neue Siedlung in Hausen

• Einweihungsfeier mit Bürgermeisterin Jutta Ebeling am Mittwoch, den 21. September
• Kita „Hausen“ sucht Erzieher und Auszubildende für eine weitere Krabbelgruppe


Im Neubaugebiet des Industriehofs in Frankfurt Hausen öffnete im Juni eine funkelnagelneue Kindertagesstätte des AWO Kreisverband Frankfurt am Main e. V. ihre Türen. Heute feiert die AWO zusammen mit Bürgermeisterin Jutta Ebeling, allen Kindern, ihren Eltern, den Erzieherinnen und Erziehern sowie allen, die beim Bau der Kita mitwirkten, die offizielle Einweihung in der Rosittener Straße 7-9.

„Die Kindertagesstätte „Hausen“ ist unter Idealbedingungen entstanden.
Wir haben ihre Gestaltung entsprechend den aktuellsten pädagogischen Erkenntnissen von der ersten Minute an fachlich begleitet. Die Zusammenarbeit mit den Architekten und Bauplanern war erstklassig“,
schwärmt Cornelia Held, Abteilungsleiterin Kinder und Jugend des AWO Kreisverbandes Frankfurt.
Herausgekommen ist eine Einrichtung, von der Kinder und Erzieher andernorts nur träumen können: ein freundliches und durch seine riesigen Fenster offenes Haus in ruhiger Lage, das direkt an die Kleingärten der Siedlung grenzt. In seinen großzügigen, von Licht durchfluteten Räumen hat jede Gruppe ihren eigenen Ruhe- und Spielbereich sowie einen eigenen Waschraum. Im Süden und Norden finden sich zwei große Außengelände. Nach den Vorschlägen der Einrichtungsleitung wurden hier unterschiedliche Bodenbeläge, Matschbereiche und ein Fußfallfeld gebaut. Hinzu kommt ein für die Bedürfnisse der Kinder nach Maß angefertigtes Klettergerüst, das in Zusammenarbeit mit einem Schreiner und einem Metallbauer entstand. Und auch die Verpflegung stimmt. Frisches Essen kommt täglich aus der Küche des Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrums der AWO.

10 Krabbelkinder warten auf Erzieherinnen und Erzieher
Derzeit betreut die Kita „Hausen“ in drei Krabbelgruppen insgesamt 30 Krabbelkinder sowie eine Kindergartengruppe mit 20 Kindern. Für eine weitere Krabbelgruppe mit 10 Kleinkindern, für die es bereits rund 70 Voranmeldungen gibt, sucht die AWO noch Mitarbeiter. „Wir freuen uns über Bewerbungen von qualifizierten Erziehern und von Berufsanfängern die Lust haben, die Konzeption der Einrichtung mit unserem wirklich tollen Team weiter zu entwickeln“, sagt Einrichtungsleiterin Felicitas Herdt. „Männliche Erzieher sind bei uns in guter Gesellschaft“, erklärt sie weiter. „Wir sind sehr froh und stolz darauf, dass wir fünf Männer im Team haben. “ Für Felicitas Herdt ist ihre Arbeit als Erzieherin, der sie seit 1995 nachgeht, vielmehr Berufung als Beruf.

„Als Wohlfahrtsverband liegt uns ein gutes Arbeitsklima ebenso am Herzen wie gute Arbeitsbedingungen und die beständige Fortbildung unserer Mitarbeiter“, erklärt Dr. Jürgen G. Richter, Geschäftsführer des AWO Kreisverbands Frankfurt. „Wir freuen uns über jede Bewerbung von Menschen, die sich mit Herz und aus Profession für die Erziehung der Kinder einsetzen. Auf Berufseinsteiger wartet zudem ein Beruf mit Zukunft.“ In der Kita „Hausen“ erwartet die Mitarbeiter ein Arbeitsumfeld mit schönen Team-Räumen, in denen man sich gut entspannen kann. Die Arbeitsräume erhielten die bestmögliche Schalldämpfung, was beim Zusammensein mit Kindern nicht unerheblich für das Wohlbefinden ist.

Die an den Bedürfnissen der Eltern orientierten Betreuungszeiten der Kita „Hausen“ – Montag bis Freitag von 7.30 bis 17.00 Uhr – erfüllen die Vorgaben der Stadt Frankfurt. Die Ganztagesbetreuung kostet regulär in der Krabbelstube 198 Euro und im Kindergarten 148 Euro. Alle Plätze sind Ganztagsplätze, können aber auch als Zweidrittelplatz von 7.30-14.30 Uhr in Anspruch genommen werden. Angehende Eltern sollten sich frühzeitig für die Warteliste eintragen.


Die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Frankfurt am Main e.V. (AWO), einer der größten Wohlfahrtsverbände für Altenpflege, Kinderbetreuung und Jugendsozial-arbeit in der Main-Metropole, unterstützt mit der Kita „Hausen“ als Partner der Stadt Frankfurt den geplanten Ausbau der Kinderbetreuung, um den Rechtsanspruch der Bürger auf einen Krippenplatz bis zum Jahr 2013 zu ge¬währleisten. Inzwischen ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen – nach der Altenpflege – zum zweitgrößten Arbeitsgebiet der AWO Frankfurt herangewachsen.


Kontakt:
Felicitas Herdt
Leiterin der Kindertagesstätte „Hausen“
Rosittener Straße 7-9, 60487 Frankfurt
Telefon: 069 / 24 70 57 29
Kontaktformular