Pflegeplatz gesucht?

Sie suchen für sich oder einen Angehörigen dringend einen Pflegeplatz? Klicken Sie hier.

Kita-Platz gesucht?

Sie suchen einen Kitaplatz in Ihrer Nähe? Hier geht es direkt zur Übersicht und zu unseren Ansprechpartnern.

Ambulante Dienste

Wir stehen Ihnen bei vielen täglichen Verrichtungen zur Seite, damit Sie auch weiterhin möglichst selbstständig in Ihrer Wohnung und in Ihrem gewohnten Umfeld leben können. Mehr...

Solidarische Stadtgesellschaft

Spendenbutton

Termine & Veranstaltungen

News

Downloads

Hier finden Sie Informationen und Prospekte über uns.

Links & Empfehlungen

www.somacon.de
Unternehmensberatung für Sozialwirtschaft und Gesundheitswesen


www.awo-pflegeberatung.de
Die telefonische Pflegeberatung der AWO.


www.freiwillig-agentur.de
Vermittlung von freiwilligen Engagement.


www.fbfv.de
Kulturelle Veranstaltungen, Vorträge und Führungen.


www.vonwegen.de
Kommunikationsagentur - Beratung, Konzeption, Kreativität und Gestaltung


Alle Anforderungen erfüllt. Keine Abweichung.

Qualitätsmanagementsystem der Johanna-Kirchner-Stiftung erneut erfolgreich zertfiziert.

Das Qualitätsmanagementsystem der Altenhilfezentren der Johanna-Kirchner-Stiftung ist seit 2005 zertifiziert – und zwar gleich doppelt („im Tandem“): nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001 und den AWO-Qualitätsanforderungen. Das Zertifikat muss alle drei Jahre neu erworben werden und bestätig: das Qualitätsmanagementsystem ist voll funktionsfähig. 

Im Juni 2017 war es wieder soweit. Doch diesmal standen alle Beteiligten vor einer besonderen Herausforderung. Die relevante Norm DIN EN ISO 9001 war zum Jahr 2015 (Freigabe der deutschen Übersetzung) erheblich verändert worden. Alle bereits zertifizierten Qualitätsmanagementsysteme haben bis 2018 Zeit, sich an die neue Norm anzupassen und deren Anforderungen zu erfüllen. Die Geschäftsführung der Johanna-Kirchner-Stiftung entschloss sich, diese Umstellung schon im Jahr 2017 zu wagen. Zwei Jahre Vorbereitung mündeten in einer zweiteiligen Konformitätsprüfung. Schon im April überprüften Auditoren der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS), ob das Qualitätsmanagementsystem der Johanna-Kirchner-Stiftung umfassend umgestellt und bereit ist, die Anforderungen der neuen DIN EN ISO 9001:2015 zu erfüllen. Nach einem Tag intensiver Dokumentenprüfung und Gespräche mit den Verantwortlichen war zweifelsfrei klar: Das System ist hoch entwickelt und bereit für die vertiefte Überprüfung der Umstellung. 

In er eigentlichen viertägigen Zertifizierungsprüfung besuchten zwei Audioren die Stationären Pflegeeinrichtungen, sprachen mit Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen, verschafften sich einen Einblick in die Arbeitsabläufe, begutachteten die Qualitätsaufzeichnungen und nahmen zur Kontrolle sogar an Dienstbesprechungen, Pflegevisiten und Angeboten der Betreuung teil. Abschließend verbrachten die Auditoren einen ganzen Tag in der Geschäftsstelle, sprachen ausführlich mit der Geschäftsführung und dem Altenhilfereferenten und visitierten Finanzbuchhaltung, EDV und Personalabteilung. Auch die Arbeit des Qualitätsmanagementbeauftragten wurde eingehend überprüft. Gemeinsam diskutierte man in den vier Tagen vielfältige Verbesserungsmöglichkeiten und kam schließlich zu dem eindeutigen Ergebnis: Das Qualitätsmanagementsystem der Altenhilfezentren der Johanna-Kirchner-Stiftung hat sich zu einem überaus „reifes“ System entwickelt. Es erfüllt die Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 und der Arbeiterwohlfahrt. Es wurden keine Abweichungen gefunden, das Zertifikat kann zu Recht verliehen werden.

Inzwischen ist das Zertifikat eingetroffen und geht in den nächsten Tagen auch an die einzelnen Einrichtungen. Der Qualitätsmanagementbeauftragte Thomas Kaspar bedankte sich bei den Mitarbeiter/innen, die sich überaus professionell präsentieren konnten und damit diesen tollen Erfolg erst möglich gemacht haben. Thomas Kaspar: „Zwei Jahre intensive Vorarbeit gehen zu Ende. Ich bin total fertig und überglücklich. – Mein Höhepunkt des Jahres!“ Auch bei der Geschäftsführung war die Freude groß und allemal hat man hier schon immer gewusst: Wir haben fachlich versierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wir haben ein funktionstüchtiges QM-System.

Und: Nach dem Audit ist vor dem Audit: Im Juni 2018 kommen die Auditoren zur Überwachung wieder.

Thomas Kaspar