Pflegeplatz gesucht?

Sie suchen für sich oder einen Angehörigen dringend einen Pflegeplatz? Klicken Sie hier.

Kita-Platz gesucht?

Sie suchen einen Kitaplatz in Ihrer Nähe? Hier geht es direkt zur Übersicht und zu unseren Ansprechpartnern.

Ambulante Dienste

Wir stehen Ihnen bei vielen täglichen Verrichtungen zur Seite, damit Sie auch weiterhin möglichst selbstständig in Ihrer Wohnung und in Ihrem gewohnten Umfeld leben können. Mehr...

Solidarische Stadtgesellschaft

Spendenbutton

Termine & Veranstaltungen

News

 

Downloads

Hier finden Sie Informationen und Prospekte über uns.

Links & Empfehlungen

www.somacon.de
Unternehmensberatung für Sozialwirtschaft und Gesundheitswesen


www.awo-pflegeberatung.de
Die telefonische Pflegeberatung der AWO.


www.freiwillig-agentur.de
Vermittlung von freiwilligen Engagement.


www.fbfv.de
Kulturelle Veranstaltungen, Vorträge und Führungen.


www.vonwegen.de
Kommunikationsagentur - Beratung, Konzeption, Kreativität und Gestaltung


19. September 2019

Fachtag: "Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung"

Die Arbeiterwohlfahrt Frankfurt lädt zum großen Fachtag mit dem Schwerpunktthema

„Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung“
am Donnerstag, den 19.09.2019,


ein.

Die Anforderungen an die moderne kindliche und frühkindliche Bildung und Erziehung nehmen immer weiter zu. Kindertageseinrichtungen übernehmen dabei eine Vielzahl von Aufgaben – von der Sprachförderung bis hin zur konkreten Integrations- und Inklusionsarbeit.

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der vorurteilsbewussten Erziehung, die zur Verwirklichung der Chancengleichheit und dem Versprechen „Aufstieg durch Bildung“ unabdingbar ist.

Die Referentin Manuel Ritz wird dabei einen kritischen Blick auf das Machtgefüge zwischen Erwachsenen und Kindern legen. Adultismus ist dabei eine der ersten Diskriminierungserfahrung, die nahezu jeder erlebt hat oder erlebt.

Petra Wagner wird anschließend mit ihrem Vortag „Vielfalt respektieren, Ausgrenzung widerstehen, Vorurteilswusste Bildung und Erziehung als inklusives Praxiskonzept“ in die thematischen Grundlagen einführen und einen Überblick über das gesamte Konzept vermitteln.

Beide Referentinnen gelten als erfahrene Pädagoginnen und Expertinnen für die kritische (früh-)kindliche Bildung.

AWO-Fachtag für Erzieher*innen und Pädagog*innen

Wann: Donnerstag, den 19.09.2019 - Einlass ab 8.00 Uhr
Wo: PSD Bank Arena des FSV
Richard-Hermann-Platz 1, 60386 Frankfurt


Das Programm

Ab 8.00 Uhr – Check In und Akkreditierung

9.00 Uhr – Begrüßung und Einführung in den Tag

9.30 Uhr –Manuela Ritz, Dipl. Sozial-Pädagogin und Anti-Diskriminierungs-Trainerin
Fachvortrag: „Wenn der Kuchen redet, haben die Krümel Pause“

11.00 Uhr – Petra Wagner, Direktorin des Instituts für den situativen Ansatz
Fachvortrag: „Vielfalt respektieren, Ausgrenzung widerstehen, Vorurteilswusste Bildung und Erziehung als inklusives Praxiskonzept“

12.30 Uhr – Ende des öffentlichen Teils; die Referentinnen stehen für Interviews zur Verfügung

Die Referentinnen

Manuela Ritz:
Adultismus ist die einzige Diskriminierungserfahrung, die fast jeder Mensch erlebt hat. Der Begriff beschreibt das Machtungleichgewicht zwischen jungen und sogenannten erwachsenen Menschen. In diesem interaktiven Vortrag, stellt ihnen ManuEla Ritz (Mutter, ehemalige Krippenerzieherin, Dipl. Sozial-Pädagogin, Anti-Diskriminierungs-Teamerin) die Struktur von Adultismus dar.

Petra Wagner:
Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung ist ein pädagogischer Ansatz. Die Grundlage bildet die Auseinandersetzung mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten und gleichzeitig eine deutliche Positionierung gegen Vorurteile, Diskriminierung und Einseitigkeiten. Frau Petra Wagner gibt in ihrem Vortrag einen Einblick zu dem Thema der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung. Die Referentin ist Diplom Pädagogin und seit 2011 Direktorin des ISTA (Institut für den Situationsansatz). Darüber hinaus leitet sie die Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung.