Pflegeplatz gesucht?

Sie suchen für sich oder einen Angehörigen dringend einen Pflegeplatz? Klicken Sie hier.

Kita-Platz gesucht?

Sie suchen einen Kitaplatz in Ihrer Nähe? Hier geht es direkt zur Übersicht und zu unseren Ansprechpartnern.

Ambulante Dienste

Wir stehen Ihnen bei vielen täglichen Verrichtungen zur Seite, damit Sie auch weiterhin möglichst selbstständig in Ihrer Wohnung und in Ihrem gewohnten Umfeld leben können. Mehr...

Solidarische Stadtgesellschaft

Spendenbutton

Termine & Veranstaltungen

News

 

Downloads

Hier finden Sie Informationen und Prospekte über uns.

Links & Empfehlungen

www.somacon.de
Unternehmensberatung für Sozialwirtschaft und Gesundheitswesen


www.awo-pflegeberatung.de
Die telefonische Pflegeberatung der AWO.


www.freiwillig-agentur.de
Vermittlung von freiwilligen Engagement.


www.fbfv.de
Kulturelle Veranstaltungen, Vorträge und Führungen.


www.vonwegen.de
Kommunikationsagentur - Beratung, Konzeption, Kreativität und Gestaltung


14. November 2017

Auf dem Roten Sofa: P.C. Walther

Wann:
14. November 2017 um 17.00 Uhr

Wo:
Erich Nitzling-Haus der AWO,
Henschelstrasse 11; 60314 Frankfurt am Main

PC Walther, Jahrgang 1932, geboren in Dresden, ist seit seinem 3. Lebensjahr Frankfurter. Viele Umzüge prägten sein Leben, er besuchte elf Schulen in sechs Städten. Zunächst war er tätig als freier Journalist, dann Mitarbeiter und Redakteur linker Zeitungen und Zeitschriften und schließlich 18 Jahre Mitarbeiter des Presse- und Informationsamtes der Stadt Frankfurt, davon 12 Jahre als freigestellter Personalrat.

Bunt ist auch der politische Lebenslauf von PC Walther: von den Falken über die die Jusos über die sozialistische Deutsche Arbeiterpartei, die KPD, Sozialistischer Bund, zurück zur SPD bis zum Austritt aus der Partei nach 30 Jahren. Seit über 60 Jahren aktiver Gewerkschafter, jahrelang aktiv in der Friedensbewegung und noch immer aktiv in der VVN. Seit 50 Jahren ist er Mitglied in der Arbeiterwohlfahrt. Er ist ein Linker und bezeichnet sich heute als „parteiloser Sozialdemokrat“.

Das Interview führt
Dr. Renate Wolter-Brandecker