Pflegeplatz gesucht?

Sie suchen für sich oder einen Angehörigen dringend einen Pflegeplatz? Klicken Sie hier.

Kita-Platz gesucht?

Sie suchen einen Kitaplatz in Ihrer Nähe? Hier geht es direkt zur Übersicht und zu unseren Ansprechpartnern.

Ambulante Dienste

Wir stehen Ihnen bei vielen täglichen Verrichtungen zur Seite, damit Sie auch weiterhin möglichst selbstständig in Ihrer Wohnung und in Ihrem gewohnten Umfeld leben können. Mehr...

Solidarische Stadtgesellschaft

Spendenbutton

Termine & Veranstaltungen

News

Downloads

Hier finden Sie Informationen und Prospekte über uns.

Links & Empfehlungen

www.somacon.de
Unternehmensberatung für Sozialwirtschaft und Gesundheitswesen


www.awo-pflegeberatung.de
Die telefonische Pflegeberatung der AWO.


www.freiwillig-agentur.de
Vermittlung von freiwilligen Engagement.


www.fbfv.de
Kulturelle Veranstaltungen, Vorträge und Führungen.


www.vonwegen.de
Kommunikationsagentur - Beratung, Konzeption, Kreativität und Gestaltung


18. September 2017

Frischer Wind im AWO Ortsverein Seckbach

Stefanie Krieger öffnet die Tür und sofortspringt ins Auge, dass dem AWO Ortsverein
Seckbach der Generationenwechsel aseiner Vorstandsspitze gelungen ist. Sie ist jung – 39 Jahre wie sie verrät –,flippig gekleidet und versprüht eine frische,anpackende Energie. Als jüngstes Ortsvereinsmitgliedführt Stefanie Krieger jetztden zehnköpfigen Vorstand an.
Bei der Jahreshauptversammlung Mitte Mai dieses Jahres räumte der langjährige erste Vorsitzende, Helmut Steinacker, seinen Platz. „Als Beisitzer steht mir Helmut zur Seite, wo er nur kann, und arbeitet mich ein“, erklärt Stefanie Krieger.

Die stolze Mutter von zwei Töchtern engagiert sich schon lange ehrenamtlich bei der Aktiven Nachbarschaft in Seckbach; einem Quartiersmanagement, das die AWO im Auftrag der Stadt Frankfurt in der Atzelberg-Siedlung führt. Hier hat sie die AWO kennen und schätzen gelernt. Und Freunde von ihr, die seit Jahren im Vorstand des AWO Ortsvereins Seckbach aktiv sind, überzeugten sie von ihrer Arbeit. Also trat Stefanie Krieger am 1. Oktober vor zwei Jahren dem Ortsverein bei und wurde alsbald zur Beisitzerin gewählt. „Dass ich hier so schnell Vorsitzende werde, hätte ich nicht gedacht“, sagt sie.

DAS EHRENAMT IM BLUT
Stefanie Krieger ist eine ehrenamtlich aktive Frau, wie sie im Buche steht. Neben der AWO und der Aktiven Nachbarschaft, wo sie sich um Angebote für Kinder kümmert, engagiert sie sich freiwillig in Seckbach als Beisitzerin im Vorstand der SPD und als Kinderbeauftragte. „Das alles ist nur möglich, weil mich mein Mann und meine Töchter unterstützen“, weiß sie zu schätzen.
Gefragt nach ihrer Triebfeder sagt sie: „Mir liegt der Stadtteil sehr am Herzen. Ich war hier in der Schule und bin seit 19 Jahren mit einem Seckbacher verheiratet. Wir haben hier unseren Freundeskreis und sind gut vernetzt.“ Hinzu kommt, dass Stefanie Krieger das Wohl der Kinder sehr am Herzen liegt und sie gerne mit älteren Menschen zusammen ist. „Kinder und ältere Menschen brauchen am meisten Hilfe“, ist sie überzeugt. Daraus kreierte sich ihr ganz persönlicher Ehrenamts-Mix. Beruflich arbeitet die gelernte Floristin in der Frühbetreuung der Zentgrafenschule.

DYNAMISCHER AWO ORTSVEREIN WILL WACHSEN
Die AWO in Seckbach ist eine kleine, aber sehr aktive Truppe. Von den rund 40 Mitgliedern ist ein Viertel im Vorstand vertreten. Stefanie Krieger hat sich die Gewinnung neuer Mitglieder auf die Fahne geschrieben und will auch jüngere Menschen ins Boot holen: „Ich will mehr Werbung machen und den Leuten zeigen, dass wir auch für die Jüngeren da sind. Dafür müssen wir eventuell unser Angebot erweitern. Wir sind hier noch in der Planung und ich weiß, dass das nicht einfach ist und viel Zeit in Anspruch nehmen wird. Aber das ist mein Ziel.“ Zur Verbesserung der aktuellen Angebote plant sie einen Fragebogen für die Mitglieder, mit dem sie herausfinden will, was sie sich von ihrem Ortsverein wünschen. Gerade organisiert der Ortsverein etwa eine Informationsveranstaltung zum neuen Pflegegesetz.

ALLE PACKEN AN
In der Tradition der Frankfurter AWO Ortsvereine bietet die AWO in Seckbach übers ganze Jahr Feiern zu saisonalen Anlässen für die älteren Mitbürger an – vom Kreppel essen über die Mailbowle bis hin zum Sommer- und Weihnachtsfest. Weil der Ortsverein keine eigenen Räumlichkeiten hat, finden die Veranstaltungen in verschiedenen Örtlichkeiten des Stadtteils statt. Außerdem stehen Tagesausflüge auf dem Programm und bei Veranstaltungen in Seckbach, wie etwa dem Wilhelmshöher Straßenfest, ist der AWO Ortsverein vertreten. „Wir teilen uns die Arbeit im Vorstand auf und jeder packt mit an. Ich bin froh, dass wir hier ein so tolles Team sind und uns richtig gut verstehen“, berichtet die Vorsitzende.

Der Ortsverein Seckbach unterstützt das AWO Projekt „Mein erster Schulranzen“. „Zusammen mit Helmut Steinacker habe ich vor kurzem 23 Schulranzen an Kitas im Stadtteil verteilt. „Ich finde diese Aktion für die Kinder einfach Spitze“, schwärmt Stefanie Krieger.

Martina Scheer