Pflegeplatz gesucht?

Sie suchen für sich oder einen Angehörigen dringend einen Pflegeplatz? Klicken Sie hier.

Kita-Platz gesucht?

Sie suchen einen Kitaplatz in Ihrer Nähe? Hier geht es direkt zur Übersicht und zu unseren Ansprechpartnern.

Ambulante Dienste

Wir stehen Ihnen bei vielen täglichen Verrichtungen zur Seite, damit Sie auch weiterhin möglichst selbstständig in Ihrer Wohnung und in Ihrem gewohnten Umfeld leben können. Mehr...

Solidarische Stadtgesellschaft

Spendenbutton

Termine & Veranstaltungen

News

Downloads

Hier finden Sie Informationen und Prospekte über uns.

Links & Empfehlungen

www.somacon.de
Unternehmensberatung für Sozialwirtschaft und Gesundheitswesen


www.awo-pflegeberatung.de
Die telefonische Pflegeberatung der AWO.


www.freiwillig-agentur.de
Vermittlung von freiwilligen Engagement.


www.fbfv.de
Kulturelle Veranstaltungen, Vorträge und Führungen.


www.vonwegen.de
Kommunikationsagentur - Beratung, Konzeption, Kreativität und Gestaltung


Ansgar Dittmar zum AWO-Vorsitzenden gewählt!

In ihrer Kreisausschuss-Sitzung am 3. Juni 2014 wählte die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Frankfurt am Main e. V. Ansgar Dittmar mit überwältigender Mehrheit zu ihrem neuen Vorsitzenden. Der Rechtsanwalt und SPD-Politiker folgt auf Erich Nitzling, der nach knapp 25 verdienstvollen Jahren als Vorsitzender am 4. April 2014 im Alter von 79 Jahren überraschend verstarb. Ansgar Dittmar (AWO-Ortsverein Hausen) war seit einem Jahr als einer der Stellvertreter von Nitzling im Frankfurter AWO-Vorstand aktiv.
Zum neuen Stellvertreter wählte der AWO-Kreisausschuss jetzt den Gewerkschafter und Sozialdemokraten Yilmaz Karahasan, der seit vielen Jahren Mitglied des AWO-Kreisvorstandes und Schriftführer des AWO-Ortsvereins Sossenheim ist. Als neue Beisitzer zogen Dr. Renate Wolter-Brandecker, erste Vorsitzende des AWO-Ortsvereins Ostend und Stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin (SPD), sowie Dirk Hartmann, Ortsverein Preungesheim, in den Kreisvorstand ein.

Mit Ansgar Dittmar (43) tritt eine neue Generation an die Spitze der AWO Frankfurt. Dittmar bringt jede Menge gute Kontakte und viel Erfahrung aus seiner Vorstandsarbeit bei der AWO Langen, der AWO Offenbach-Land und dem AWO Bezirksverband Hessen-Süd mit.

 „Aus unserer Tradition als dritte Säule der Arbeiterbewegung heraus müssen wir als AWO weiterhin die sozialpolitischen Miseren in Frankfurt benennen und den benachteiligten Menschen eine starke – auch politische – Stimme geben“, formuliert Ansgar Dittmar seine sozialpolitische Ausrichtung.

Zudem plant Dittmar die Weiterentwicklung der Verbandsstrukturen der AWO als Verein mit einer mehr als 90-jährigen Tradition der gegenseitigen Unterstützung:
„Vor allem dort, wo die staatlich organisierte Gesellschaft auf dem Rückzug ist, kommt es zunehmend auf das Ehrenamt und eine solidarische Stadtgesellschaft an.“ Als Dienstleister der Gesellschaft sieht Dittmar die AWO Frankfurt zudem als wachsende Organisation bei der Betreuung von Kindern und der Pflege älterer Menschen, die ihre ehrenamtliche Struktur hauptamtlich begleiten muss. „Das generationsübergreifende Engagement, das ich hier erlebe, stimmt mich sehr zuversichtlich für das Gelingen dieser Aufgaben. Ich freue mich auf eine intensive Zusammenarbeit sowohl mit den Kolleginnen und Kollegen im Kreisvorstand und unseren Hauptamtlichen als auch mit unseren ehrenamtlich Engagierten in den Ortsvereinen der Frankfurter AWO!“